Praxis für Heilmassagen

Einige meiner Anwendungstechniken

 

 

 

Marnitz/Arthron Therapie


Dabei handelt es sich um eine Tiefenmassage mit manuell therapeutischen Maßnahmen, die bei Beschwerden des aktiven und passiven Bewegungs-apparates angewandt wird.

 

Viszerale Osteopathie

 

Die viszerale Osteopathie beschäftigt sich mit den Organen im Brust-, Bauch- und Beckenraum und den Auswirkungen bei Störungen auf den Bewegungsapparat, das Nervensystem und die Extremitäten, oder auch umgekehrt.
Alle Gewebeschichten sind miteinander verbunden und können Störungen hervorrufen.
Mit dieser Behandlungsform wird auf den gesamten Organismus eingegangen und dem entsprechend behandelt.

 

 

 RIC3592 small osteopathie

 

Subcutane Reflex-Therapie nach Häfelin (SRT)


Die Subcutane Reflextherapie nach Häfelin ist eine spezielle Form der Reiztherapie des Subcutanen (Unterhaut ) Bindegewebes und der Faszien, mit einem reflektorischen und vegetativen Bezug zu Gewebe und Organ. Bei der SRT werden alle Gewebeabschnitte mit veränderter Spannung, z.B. Verklebungen, Überspannung, Narben und BGW-Zonen aufgesucht und mit speziellen Techniken behandelt, bis der Spannungsausgleich wieder hergestellt ist.

   

Fußreflexzonenmassage

Wirkt indirekt und ist deshalb gut und effizient mit anderen Massagetechniken kombinierbar.

 RIC3669 001

 

 

Manuelle Lymphdrainage (ML)

auch Entstauungstherapie genannt, ist empfehlenswert bei

  • Ödemen
  • postoperative und posttraumatische Zuständen
  • Darmproblemen
  • Rheumatismus
  • neurologischen Erkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Spannungskopfschmerz und Migräne
  • Zustand nach Mamma-Karzinom

 

Weitere Indikationen sind die Anregung des Immunsystems und die schnellere Regeneration nach Sport.

Die Kombination von ML und Marnitz-Therapie bietet sich besonders nach therapierten Mamma Karzinomen an. Einerseits um Verspannungen der Muskulatur zu lösen, mit gleichzeitiger Achtsamkeit darauf, dass eine Mehrdurchblutung vermieden wird, und andererseits um den Abtransport lymphpflichtiger Wasserlast zu fördern.

 

 

 

 

Die Kinesio Taping

Diese Methode unterstützt die Therapie, ohne Medikamente oder Wirkstoffe. Korrekt ausgeführte Anlegetechniken mit dafür speziell entwickelten K-Tape erzielen die gewünschte Wirkung. Das Baumwoll-Tape ist elastisch und beeinträchtigt die Bewegungsabläufe nicht! Das Tape wirkt über die Mechanorezeptoren in der Haut. Viele physiologische Vorgänge werden aktiviert, es kommt zu einer Schmerzlinderung und die Selbstheilungskräfte werden mobilisiert.

Anwendungsgebiete: im Sport, Spitzensport, nach und bei Verletzungen, postoperativ, aber auch bei Verspannungen, Dysbalancen des aktiven Bewegungsapparates und bei erworbenen Fehlstellungen.


Es gibt 4 Anlagetechniken:

  • Muskelanlagen
  • Ligamentanlagen
  • Korrekturanlagen
  • Lymphanlagen

 

 

Terminvereinbarungen sind jederzeit telefonisch möglich. Hausbesuche im „Einzelfall“ erst nach vorheriger Rücksprache.

 

Bei Überweisung durch Ihren Haus- oder Facharzt wird Ihnen ein Teil der Behandlungskosten von Ihrer Krankenkasse rückerstattet.